0 In Rezensionen

Rezension zu : American Mafia: Boston Submission von Grace C. Stone

 

Seitenzahl:

Reihe: Band 3

Verlag: Selfpublisher

Preis: 2,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK

Boston. Vor vielen Jahren hatte ich mir geschworen nie wieder auch nur einen Fuß in diese Stadt zu setzen. Doch nun steht mein einundzwanzigster Geburtstag vor der Tür und wenn ich das Erbe meiner Eltern antreten will, bleibt mir leider keine andere Wahl.Etwas Gutes hat diese Reise ja, denn so muss ich wenigstens Mason nicht ständig sehen. Dumm nur, dass ausgerechnet er plötzlich in meinem Hotelzimmer auf mich wartet, mit dem Auftrag mich zu töten.

Dark-Romance

Dominante Männer, widerspenstige Frauen und prickelnde Erotik.

Alle Teile sind in sich abgeschlossen und durch wiederkehrende Personen miteinander verbunden.

Quelle : AMAZON

 

In „Boston Submission“ geht es um Julia, die nicht wieder in die Stadt zurückwollte und doch an ihrem 21 Geburtstag und sie muss das Erbe ihrer Eltern antreten … Sie hofft nicht mehr auf Mason zu treffen, mit dem sie keine so guten Erinnerungen verbindet. Doch auf einmal ist er in ihrem Hotelzimmer und will sie töten…..

Julia wollte nie mehr in die Stadt zurück, mit der sie so viel verbindet. Doch nun ist ihr einundzwanzigster Geburtstag und sie muss das Erbe ihrer Eltern antreten…

Mason ist die Person, die Julia gesehen hat, bevor sich alles in ihrem Leben änderte. Welche Absichten hat er und was will er wirklich von Julia? Er empfindet schon lange etwas für sie, jedoch gab es etwas das beide voneinander entfernte…

Robert ist ihr Pate und hat schon immer eine böse Ausstrahlung für Julia gehabt. Er scheint auch jetzt nur an sich zu denken und man kann seine Absichten langsam erahnen. Kann man ihn aufhalten und dafür sorgen, dass er keine Macht bekommt?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Man erfährt etwas aus Masons, Roberts, Julias Sicht. So kann man alle besser kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse der Stadt passt zur Handlung und macht neugierig. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch gestaltet und gestalten die Geschichte mit.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in Julias Geschichte gezogen. Sie kämpft immer noch mit dem Tod ihrer Eltern und weiß genau welcher Mann damals den Auftrag ausgeführt hat. Obwohl sie Mason oft sehen muss und ihn eigentlich hassen sollte, fühlt sie manchmal ganz andere Dinge. Als sie das Erbe ihre Eltern antreten soll und sich mit ihrem Patenonkel treffen soll, ahnt sie nicht, in welche Machenschaften dieser verstrickt ist und was dessen Absichten sind. Mason hatte in all dem eine ganz andere Rolle und konnte noch alles verhindern, denn eigentlich sollte er sie im Auftrag im Hotelzimmer Töten. Kann Julia die Machenschaften ihres Onkels verhindern und ihn ganz dafür bestrafen was er vorgehabt hat ?

Das Cover sieht einfach genial aus und macht direkt Lust aufs lesen. Die Farben setzen den letzten Akzent.

 

Mit „Boston Submission“ schafft die Autorin einen fesselnden erotischen Roman, der mich mit jeder Seite mehr mitgenommen hat. Ihre Charaktere sind authentisch und ziehen den Leser immer weiter mit. Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher.

 

5 VON 5

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop