0 In Rezensionen

Rezension zu : Alles, was du von mir weißt (Alles-Trilogie, Band 2) von Kyra Groh.

Seitenzahl: 457

Reihe: Band 2

Verlag: LOEWE INTENSE

E-Book : 11,99, Print : 14,95 TB

Wertung: 5/ 5 EULEN

Mehr Infos

Er steht für ALLES, was sie verabscheut. Doch das ändert NICHTS an ihren Gefühlen
Polly will ausziehen, Jura studieren und nie mehr einen dummen Spruch darüber hören, welche Kleidung sie bei ihrer Figur angeblich tragen darf und welche nicht. Gleich im ersten Semester ergattert sie einen Job in einer renommierten Kanzlei, nur das mit der Wohnung hat sie gewaltig unterschätzt. Kurzerhand quartiert ihre beste Freundin Anna sie in der WG ihres Bruders Jonas ein. Doch in der Kanzlei verläuft es alles andere als erhofft: Pollys Figur gibt den Angestellten allerhand Gesprächsstoff. Sie will Stärke beweisen und erzählt niemandem davon. Selbst Jonas nicht, obwohl die beiden einander immer näherkommen …
Mit dem zweiten Teil ihrer New-Adult-Trilogie rund um die Freundinnen Anna, Polly und Anouk macht Kyra Groh auf einfühlsame wie humorvolle Weise auf gesellschaftlich relevante Themen aufmerksam: #Bodyshaming ist mehr als nur ein Hashtag – und kann tief verletzen.

QUELLE : LOEWE VERLAG

Nachdem mir der 1. Band sehr gefallen hat, war die Vorfreude auf Pollys Geschichte groß. Sie will Jura studieren und kämpft damit, dass nicht jeder ihre Figur gut findet. Als sie wegen eines Platzes zum Schlafen bei Annas Bruder Jonas unterkommt, ahnt sie nicht, was das Schicksal vorhat. Kann Polly alles schaffen und was ist mit Gefühlen für Jonas ??

Polly & Jonas: Sie ist einer der Freundinnen seiner Schwester und muss sich einiges gefallen lassen, wenn es um ihre Figur geht. Auch ihr Studium und Praktikum fordert alles von ihr …  Er studiert im Bereich Wirtschaft und beide kennen sich durch seine Schwester. Man spürt, dass er eine besondere Ausstrahlung hat..

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Polly erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse hat mir wieder sehr gefallen, weil München eine traumhafte Stadt ist.

Die Geschichte beginnt und man lernt Polly langsam kennen und erfährt, dass sie im Alltag mit ihrem Körper zu kämpfen hat und ihr Studium vieles von ihr fordert. Als sie dringend einen Platz zum Wohnen braucht, kommt plötzlich Jonas, der Bruder von Anna ins Spiel. Ihre Freundin hilft ihr bei diesem unterzukommen und dabei kommen sich beide näher. Doch Polly vertraut keinem an, dass ihr Praktikum alles andere als leicht ist in der Kanzlei, wo hinter ihrem Rücken über sie geredet wird. Trotz allem hat sie eine Stärke, die sich immer weiterentwickelt im Buch. Auch Jonas hat mir, als männlicher Protagonist sehr gefallen und welche Entwicklung er macht. Die Freundes-Clique neben den Protagonisten in diesem Band habe ich beim ersten Buch liebgewonnen. Ich freue mich jetzt schon über den Abschluss dieser Trilogie.

Das Cover sieht wunderschön aus und passt perfekt zum Buch.

Eine besondere NA Geschichte, die mich als Leser nicht losgelassen hat.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop