0 In Rezensionen

Rezension zu : Über die dunkelste See: Roman (Compass, Band 3) Brittainy C. Cherry.

Seitenzahl: 400

Reihe: Band 3

Verlag: LYX

E-book : 9,99, Print : 12,90

Wertung: 5/ 5 EULEN

Mehr Infos

 

 

Vielleicht brauchte er mich und das Licht in mir, weil er sich sonst vollends in der Dunkelheit verloren hätte

Ich verstehe nicht, warum mich mein Vater in seinem Testament Damian Blackstone versprochen hat. Ich weiß nichts über ihn, nur dass er mit diesem Deal genauso wenig einverstanden ist wie ich. Trotzdem haben wir keine Wahl: Wir müssen heiraten und sechs Monate zusammenleben, oder wir verlieren unser millionenschweres Erbe für immer! Doch wir sind viel zu verschieden, als dass das mit uns gut gehen könnte. Damian ist eiskalt und von einer Dunkelheit umgeben, die jedes Sonnenlicht verschlingt. Aber manchmal sehe ich in seinem Blick, dass er sich nach meiner Leichtigkeit verzehrt. Und dann weiß ich, dass ihn zu heiraten vielleicht der Anfang von etwas Wunderschönem sein könnte …

QUELLE : LYX 

 

Seit dem ersten Buch der Reihe liebe ich die Charaktere, die sie erschaffen hat. Nun geht es um Damian und Stellas Geschichte. Sie verliert ihren Adoptivvater, der ihr so viel gegeben hat. In seinem Testament will er, dass sie Damian seinen Sohn heiratet und sie beide 6 Monate zusammenbleiben….  Was hat das Schicksal vor ?

Stella hat eine junge Frau, die das Glück hatte, einen Adoptivvater wie Kevin zu bekommen. Ihre richtigen Wurzeln zu ihrem leiblichen Vater kennt sie nicht. Sie ist eine sympathische Frau, die sich nicht alles gefallen lässt.

Damian ist zwar der leibliche Sohn von Stellas Adoptivvater, aber diese kümmerte sich nie richtig um ihn. Er ist in Pflegefamilien groß geworden. Man spürt, dass ihn eine große Dunkelheit umgibt ..:

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Damian und Stella erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Ex-Frauen von Stellas Adoptivvater konnte ich nicht wirklich leiden. 

Die Geschichte beginnt und ich habe mich seit dem ersten Band auf Damians Geschichte gefreut. Beide kennen sich eigentlich nicht, aber der Tod seines Vaters und ihres Adoptivvaters hat vieles verändert. Dazu kommt bei Stella die Vergangenheit mit den verschiedenen Stiefmütter, die sie miterleben musste. Doch was nun kommt, ist das Testament von Kevin. Sie soll Damian heiraten für sechs Monate, um ihr Erbe zu erhalten …. In diesem Band habe ich auf andere Weise die Emotionen gespürt, die die Autorin immer wieder hervorbringt. Die Vergangenheit-Rückblenden haben mir immer wieder gezeigt, was Damian alles durchleben musste …

Ich selbst habe eine Familie, aber ich konnte seinen Schmerz nach einer heilen Familie nachvollziehe…

Diese Dunkelheit ist wie eine zweite Haut an Damian, aber durch Stella habe ich gespürt, dass diese Risse bekommt…

Werden beiden einen Weg finden ?

Wow, ich habe schon einige Bücher von der Autorin gelesen …

Diese hier hat mich mehr als nur emotional berührt und mein Herz fast gebrochen

Das Cover sieht wunderschön aus und ich liebe die farbliche Gestaltung. 

 

„Über die dunkelste See: Roman (Compass, Band 3)“ ist ein wunderschöner Band der Reihe, der mein Herz bis in mein tiefstes Inneres berührt.

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop