0 In Rezensionen

Rezension zu : Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt von Aurelia L. Night

Seitenzahl: 347

Reihe: Band 1

Verlag: Im.press

Preis:  3,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK ** WERBUNG

*REZENSION EXEMPLAR

**Lass dich in eine magische Bücherwelt entführen**

Für die 16-jährige Mia bricht eine Welt zusammen, als ihr geliebter Großvater plötzlich verstirbt. Doch als ihr sein Vermächtnis überreicht wird, ist sie sofort fasziniert: ein scheinbar uraltes Buch, von dem ein unwiderstehlicher Sog ausgeht, dem sie sich nicht entziehen kann. Als Mia es aufschlägt, geschieht das Unvorstellbare. Sie landet mitten in einer unbekannten Welt voller Magie. Umgeben von Nymphen, Nixen und Elfen, die ihr nach dem Leben trachten, beginnt für die junge Frau ein Kampf ums Überleben. Einziger Lichtblick ist der geheimnisvolle Jäger Liam, der ihr zur Seite steht und sie endlich wieder zum Lachen bringt…

Alle Bände der zauberhaften Dilogie:

— Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt

— Fabula Magicae 2 (März 2019)

Quelle : Impress

In „Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt“ geht es um, die 16-jährige Mia, die als sie ihren Großvater verliert, eine Welt zusammenbricht. Doch sein Vermächtnis scheint ein uraltes Buch, das sie irgendwie anzuziehen scheint. Als Mia es aufmacht, ist sie plötzlich in einer Welt voller Magie, doch die Wesen scheinen ihr nach dem Leben zu trachten. Ihr einziger Lichtblick scheint Liam ein Jäger, der ihr zur Seite steht….

Mia ist 16 Jahre und hat durch ihren Großvater Bücher lieben gelernt und seitdem bedeuten ihr Bücher über alles viel. Doch sein Verlust scheint alles zu ändern und auch ihre Familie scheint nicht kaputt.

Liam ist ein geheimnisvoller Jäger, der auf einmal auf Mia trifft. Diese scheint auf der Suche nach etwas ganz Bestimmten zu sein und damit könnte sich alles ändern. Was verbirgt er vor ihr und welche Absichten hat er ???

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Mia erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse des magischen Reiches hat mich gleich in seinen Bann gezogen und wollte direkt mehr entdecken. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit.

Die Spannung und Handlung haben mich langsam in die Geschichte von Mia gezogen. Sie ist 16 und liebt ihren Großvater ganz besonders, weil dieser ihr die Welt der Bücher nähergebracht hat und sie immer wieder gerne in diese hinein taucht. Als, aber ihr Großvater verstirbt, ist es für sie nicht mehr wie vorher. Er hinterlässt ihr scheinbar altes Buch, das einen Sog bei ihr auslöst und sie so nicht anders kann, als es zu öffnen. Auf einmal ist sie nicht mehr in ihrer Welt, sondern in einem anderen Reich Mediocris. Dort begegnet sie verschiedenen Wesen wie Nixen, Elfen und einem besonderen Wesen. Auch Liam der zunächst wie sie Geheimnisse vor ihr hat und nicht alles von sich preisgibt. Er bietet ihr an ihr zu helfen wieder nach Hause zu kommen. Dazu befragen sie die Seherin und damit beginnt erst, das Abenteuer, denn damit Liam, das bekommt, was er will, müssen beide zusammenarbeiten und auch Mia muss sich ihm öffnen. Wie sehr sind beide wirklich miteinander verbunden???

Das Cover sieht einfach toll aus und passt perfekt zu dieser magischen Geschichte. Die junge Frau könnte Mia sein bzw. Eine grobe Andeutung von ihr.

Ein mitreißender Fantasy Auftakt, der mich mit jeder Seite mehr mitgerissen hat in diese magische Welt. Ich freue mich schon riesig auf den Abschluss der Geschichte.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop