Browsing Tag

Sieben Verlag

0 In Rezensionen

Rezension zu: Sing My Lovesong von Charlotte Tendon

 

 

 

Seitenzahl: 376

Reihe:

Verlag:  Sieben Verlag

Preis: Print: 12,90 E-book :6,99

Wertung: 4/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK ** WERBUNG

*REZENSION EXEMPLAR

 

Der erfolgreiche Sänger Andreas Cavelli hat aus Karrieregründen sein Herz gegenüber der Liebe verschlossen. Seinen Fans verlangt es nach dem Frauenschwarm und Herzensbrecher. Doch als die Hobbysängerin Anja in sein Leben tritt, scheint sie weitaus mehr zu sein, als nur seine Muse.

Anja hat ihren Traum, als Sängerin berühmt zu werden, längst aufgegeben. Zwar singt sie noch in einem Laientheater, sucht aber ihren Platz in der Welt, während sie sich mit der Arbeit als Kellnerin über Wasser hält. Als sie ihr Idol Andreas Cavelli unerwartet kennenlernt, wird aus dieser Begegnung eher ein Albtraum als die Erfüllung eines Traums. Allerdings empfindet Anja längst mehr für ihn als lediglich eine wiederauflebende Jugendschwärmerei.

Quelle: Sieben Verlag Weiterlesen →

0 In Rezensionen

Rezension zu : Riding Home (Death Raiders MC) von Ronja Weisz


Preis: € 12,90 [D]
Taschenbuch: Print
Seitenanzahl: 252
Altersempfehlung: ab 17
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Sieben Verlag
Will ich kaufen!

Nach
dem Tod ihrer Mutter bricht für Livvy Franklin die Welt zusammen. Als
Übergangslösung lässt sie sich von ihrem Vater nach Silver Springs, dem Hauptsitz
des Nevada Charters der Death Raiders, holen. Er verschafft ihr einen Job an
der Bar des Casinos, das dem Club gehört. Livvy versucht, sich an die raue Welt
des Death Raiders Motorradclubs zu gewöhnen, doch es fällt ihr schwer. Dennoch
ist sie fasziniert von einem der Männer im Club. Ronan Walsh. Ronan ist ein
ehemaliger irischer Elitesoldat und ein sehr verschlossener Mann. Während die
Anziehungskraft zwischen ihnen von Tag zu Tag stärker wird, kommt für Ronan
jedoch eine Affäre mit der wesentlich jüngeren Livvy, die zudem noch die
Tochter eines anderen Mitglieds ist, nicht in Frage. Zu sehr hat er sich
entfernt von dem liebenden, leidenschaftlichen Mann, der er einst war. Doch ein
gestohlener Kuss im Schatten des Clubhauses und die Dinge entwickeln sich
anders, als Ronan geplant hat.

Quelle
: Sieben Verlag

In” Riding Home (Death Raiders MC 1)” geht es um Livvy, für die nach
dem Tod ihrer Mutter alles zusammenbricht. Als Übergang lässt sie sich von
ihrem Vater nach Silver Springs dem Hauptsitz der Nevada Charters, der Death Riders
bringen. Dort soll sie erst mal an der Bar des Casinos arbeiten, dass dem Club
gehört. Sie versucht sich mit den Männern im Club abzufinden und doch gibt es
einen, der ihr auffällt. Doch Ronan ist ein verschlossener Mann und will sich
auf keine Frau momentan einlassen..

Livvy muss einen harten Schicksalsschlag einstecken, als ihre Mutter stirbt und
sie erst mal zurück ins Leben finden muss. Dabei soll ihr erst mal ihr Vater
helfen, der zu den Death Riders gehört. Sie will sich eigentlich auf keinen von
ihnen einlassen, doch Ronan zieht sie irgendwie an.

Ronan ist ehemaliger irischer Elitesoldat und ein verschlossener Mann. Er
strahlt etwas Besonderes aus, was Livvy auffällt. Doch gibt es eine Chance für
beide? Er hat schon genug Menschen in seinem Umfeld verloren und will
eigentlich keine Frau zu nah an sich lassen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Livvy aber auch
von Ronan erfährt man etwas aus seiner Perspektive. Die Kulisse rund um den
Club hat mich an eine andere Reihe aus dem Verlag erinnert und auch Rona Weisz
schafft es mich irgendwie mitzunehmen. Die Nebenfiguren wie die anderen
Clubmitglieder muss man einfach näher kennen lernen. Ich bin gespannt welche
Mitglieder noch ihre Geschichte bekommen werden.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Livvy
gezogen. Sie hat es nicht leicht nach dem Tod ihrer Mutter und muss nun per
Übergang bei ihrem Vater leben. Dieser wohnt in Silver Springs bei dem
Hauptsitz der Death Raiders. Durch ihn bekommt sie einen Job an der Bar des
Casinos das dem Club auch gehört. Ein Mann scheint sie besonders zu reitzen, Ronan
Walsh, doch dieser hat als Soldat eine Menge erlebt und ist eher verschlossen
und lässt nicht jeden an sich heran. Sie spürt, dass es eine Chemie zwischen
ihnen gibt, doch Ronan will in seinem Leben keine feste Bindung mehr und nur
Affäre scheint für ihn infrage zu kommen. Doch Livvy ist die Tochter eines
Mitglieds und das will er auf keinen Fall riskieren. Plötzlich kommt es zu
einem Kuss und alles scheint sich zu ändern. Gibt es für beide eine Zukunft?
Dies ist der erste Band der Reihe und ich bin, gespannt mit welchen Mitgliedern
es weiter geht.

Das Cover
passt perfekt zur Raiders Reihe und man will direkt in diese Clubs
Szene eindringen und mehr erfahren. Die Farben sind passend zum Coverbild und
setzen

 
Mit „Riding Home (Death Raiders MC 1)” gelingt der Autorin ein fesselnder
Auftakt der mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Ronan und Livvy
zieht. Ich freue mich auf das, nächste Lese Erlebnis in diesem Club.
 5 VON 5 
0 In Rezensionen

Rezension zu : Revved: Mit Vollgas von Samantha Towle


Preis: € 12,90 [D]
Taschenbuch: Print
Seitenanzahl: 300
Altersempfehlung: ab 18
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: ?
Verlag: Sieben Verlag
Will ich kaufen!

Andressa
“Andi” Amaro ist Mechanikerin und bekommt die Chance, ihren absoluten
Traumjob anzunehmen. Sie wird Mitglied im Mechanikerteam des bestaussehenden
und erfolgreichsten jüngsten Formel 1 Fahrers aller Zeiten, Carrick Ryan.
Carrick ist nicht nur sündhaft sexy, ein Playboy und der ultimative Badboy
unter den Rennfahrern, sondern eben auch ein Formel 1 Pilot … und Andi hat
eine Regel, die besagt, sich niemals mit einem Rennfahrer einzulassen. Dafür
hat sie triftige Gründe, doch Carrick lässt all ihre Zündfunken aufflammen und
rast mit Vollgas in Richtung ihres Herzens.

In
” Revved – Mit Vollgas” geht es um Andressa ( Andi) die als
Mechanikerin endlich die Chance bekommt ihren Traumjob zu verwirklichen. Sie
wird bei dem erfolgreichsten jüngsten Fahrer Carrick Ryan. Dieser ist ein Playboy
und bekannt bei den Frauen.  Sie will
sich auf keinen Fall mit einem Fahrer einlassen. Wird Carrick ihre Meinung
ändern???
Andressa
(Andi) will unbedingt als Mechanikerin durchstarten und bekommt einen Job bei
dem erfolgreichen Rennfahrer Carrick.  Sie
hat in ihrem Leben schon viel erlebt und ist mit Autos Großgeworden.
Carrick
Ryan ist er erfolgreichste jüngste Fahrer und lässt auch bei Frauen nichts
abbrennen. Er hatte schon einen Skandal und muss aufpassen. Wie wird er auf
Andressa reagieren.
Die
Nebencharaktere wie Andressas Onkel haben das Buch noch besonders gemacht, weil
durch ihn ist sie erst auf ihren neuen Job gestoßen bei Carricks Team. Leider
gab es wie in jedem anderen Buch auch Personen, die es Andressa nicht so leicht
gemacht haben..
Der
Schreibstil
hat mich direkt nach ein paar Seiten in die Geschichte von Andressa
und Carrick gezogen. Es wird aus der Sicht von Andressa erzählt und der Leser
kann sie so noch besser kennen lernen. Ihre Gefühle und Gedanken kann man
dadurch noch besser verstehen und ihre Figur. Auch der Hintergrund wieso sie
zum Formel 1 gekommen ist, macht neugierig auf mehr. Auch von Carrick bekommt
man einiges mit und mit jeder Seite wollte ich mehr über ihn wissen.

Die
Spannung und Handlung
hat mich direkt bei der ersten Begegnung zwischen Carrick
und Andressa ins Buch gezogen. Man spürt das es eine Chemie gibt zwischen ihr
und ihm. Aber sie hat eine besondere Regel, sie fängt nie etwas an mit einem
Fahrer. Carrick versucht es und sie macht ihm klar, das es nicht mehr als
Freundschaft geben wird. Beide lernen sich mit der Zeit besser kennen, als sie
zu den verschiedenen Orten reisen an denen die Rennen stattfinden. Dabei kommt
es immer wieder zu einer Situation bei der Andressa und Carrick immer wieder
ein knistern überfällt. Als sich alles auf einmal zuspitzt und beide sich
einander hingeben. Aber damit fangen die Probleme erst an…  Er steht im Rampenlicht als Fahrer und
Andressa hat schon einmal jemanden verloren. Wird es da eine Zukunft geben für
beide?
Die
Autorin hat mich mit diesem Buch völlig überrascht und ich würde am liebsten
direkt wieder einen Band von ihr Lesen, indem es um Rennfahrer geht und wieder
neue Figuren von ihr kennenlernen.
Das
Cover
ist ein schöner Hingucker und macht Lust direkt in das Buch einzutauchen.
Die Farben und das Paar strahlen so viel aus. Es passt einfach perfekt
zusammen.
Das
Ende hat mich bis zur letzten Seite im Bann des Buches gehalten und ich wollte
gar nicht mehr aus dem Buch weg. Carrick und Andressa haben viel durchgemacht
bevor sie auf ein Happy End gestoßen sind.

Mit
„Revved – Mit Vollgas” schafft die Autorin eine fesselnde Geschichte, die
voller Spannung, Drama und Action ist. Ihr Stil ist flüssig und lädt zum lesen in
die Geschichte von Andressa und Carrick ein. Ich bin gespannt was noch folgen
wird. 
5 von 5 EULEN

0 In Rezensionen

Rezension zu : Kleeblatt und Klit von Sylvia Pranga

Cover : Sieben Verlag
Broschiert: 310 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag (1. Mai 2016)
ISBN-13: 978-3864435966
Preis Print : 12,90 
Kaufen –> KLICK

Eine Irin und ein Schotte – Julie und Aidan könnten nicht
unterschiedlicher sein. Davon ist Julie überzeugt. Sie hält Aidan für einen
Weiberheld und wehrt seine Avancen daher beharrlich ab. Als äußere Umstände sie
dazu zwingen, mit Aidan in einem Haus zu wohnen, glaubt sie, dass es nicht
schlimmer kommen kann. Womit sie nicht rechnete, ist Aidans Charme, Humor und
Hartnäckigkeit sowie das Dazwischenfunken ihrer eigenen Gefühle …

In ” Kleeblatt und Klit ” geht es um Julia und
Aidan die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie denkt zuerst das Aidan ein
Weiberheld ist und will ihn nicht näher an sich lassen. Als sie durch Umstände
gezwungen wird muss sie mit ihm zusammen in einem Haus wohnen. Sie glaubt es
kann nicht schlechter werden, aber sie hat nicht mit ihren Gefühlen
gerechnet… Sie hat aber auch nicht mit dessen Charme gerechnet…
Julie ist Irin und hat Meeresbiologie studiert. Sie hat
eine große Familie und liebt es Zeit mit Ihnen zu verbringen auch wenn es nicht
immer leicht ist. Als sie auf Aidan trifft denkt sie erst was für ein Aufreißer
doch mit der Zeit wird es irgendwie anders.
Aidan ist Schotte und hat gerade eine Scheidung hinter
sich. Jetzt tobt er sich etwas aus. Als er auf Julie ist er fasziniert doch
kommt seine Art bei ihr an?  Ein knistern
ist schon mal vorhanden. Er war sehr sympathisch und ich fand seine Art hat das
Buch sehr erfrischt.
Der Schreibstil von Sylvia Pranga ist angenehm flüssig
und hat mich nach und nach mehr in die Geschichte rund um die Irin Julie und den
Schotten Aidan ins Buch gezogen. Das Buch wird aus der Sicht von Julie erzählt und so kann der
Leser sie und ihr Umfeld kennen lernen. Ebenso ihre Gedanken und Gefühle.
Die Spannung und Handlung hat mich schon an der ersten
Begegnung zwischen Aidan und Julie ins Buch gezogen. Man spürt das es eine
Anziehung gibt, doch Julie erfährt das er es gerne bei Frauen krachen lässt und
seine Freiheit genießt. Warum er es so handhabt erfährt sie später. So versucht
sie bei verschiedenen treffen nicht auf seine Avancen einzugehen. Doch das Schicksal
will es anders. Als Julie ein Problem mit ihrem 
Job und auch mit ihrer Wohnung hat wohnt sie plötzlich mit Aidan
zusammen. Sie glaubt es kann nicht schlimmer kommen, kann sie Aidan widerstehen
wenn sie nicht mal mehr die Entfernung trennt sondern nur Räume? Besonders die
Dialoge haben mich gut unterhalten und der schöne Hintergrund indem die
Geschichte spielt hat mich ebenso neugierig gemacht.

Das Cover verspricht eine romantische Geschichte die das
Paar schon ausstrahlt auf dem Buchcover. Die Farben und der typische Flair von
Irland haben es noch schöner gemacht.
Das Ende hat mich bis zuletzt mit Aidan und Julie
mitfiebern lassen. Haben beide ihr Happy End bekommen? Es bleibt spannend.
Mit ” Kleeblatt und Kilt” schafft Sylvia Pranga
einen schönen Roman der den Leser mitnimmt . Der schöne Schreibstil von , ist
mir schon durch ihre anderen Werke in Erinnerung geblieben. Die Handlung nimmt
mit jeder Seite zu und macht es zu einem tollen Lesevergnügen.

5 VON 5 EULEN

0 In Rezensionen

Rezension zu : Der Chauffeur – Ein Bodyguard für die Liebe von Ria Wolf

Cover : Sieben Verlag 
Broschiert: 356 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag (1. Februar 2016)
ISBN-13: 978-3864435843
Preis : 12,38
Kaufen –> klick
Jason Connors, Inhaber eines erfolgreichen Security
Unternehmens hat sein Business und sein Leben im Griff. Er mag keine
Überraschungen, gilt als penibel und diszipliniert. Um einem Freund einen
Gefallen zu tun, übernimmt er vorübergehend einen Job als Chauffeur bei der
erfolgreichen Liebesromanautorin Lenara Larkmann. Als er feststellt, dass es
sich bei seiner Klientin nicht um ein verwöhntes Luxusweibchen handelt, sondern
um eine charmante, zurückhaltende und bodenständige Frau, muss er feststellen,
dass sie ihm emotional, als auch beruflich, sehr gefährlich werden könnte. Aber
nichts kann seine Professionalität ins Wanken bringen – oder vielleicht doch?

In ” Der Chauffeur – Ein
Bodyguard für die Liebe” geht es um Jason Connors der Inhaber einer guten
Security Firma ist und alles in seinen Leben im Griff hat. Als er durch einen
Freund einen Job übernimmt denkt er zuerst, dass diese Klientin eher Verwöhnt
ist. Doch als er sie besser kennen lernt muss er sehen, dass es ganz anders
ist. Was passiert wen sie ihm gefährlich wird?
Lena Larkmann und Liebesroman
Autorin und wird die neuen Klientin von Jason der einspringt als Chauffeur. Sie
hatte einen Unfall und fühlt sich mit ihren Narben nicht mehr so begehrenswert.
Ob Jason der Mann sein wird der sie wieder aus ihren Gedanken holen kann?
Jason Connors ist Inhaber eines
Security Unternehmens und hat alles in seinem Leben im Griff. Er kann
Überraschungen nicht leiden und gehört zu einer peniblen Sorte. Kann Lena ihn
berühren? 
Der Schreibstil ist angenehm flüssig
und er hat mich schon in einem anderen Buch der Autorin von der Seite an
mitgerissen. Das Buch wird aus der Sicht von Jason und Lena im Wechsel erzählt
und man dadurch beide noch besser kennen lernen und mehr über ihre
Vergangenheit in Erfahrung bringen. Auch die schönen Handlungsorte habe mich neugierig gemacht und ich liebe ja sowieso Pferde und habe mich deswegen gefreut das diese auch mit ihm Buch waren.
Die Spannung und
Handlung
hat mich schon an der ersten Begegnung zwischen Jason und Lena
mitgenommen. Zuerst hat nämlich Jason keine Lust auf einen Chauffeur Job, aber
er will einem Freund helfen. Erst denkt Jason ihn erwartet eine Diva, doch Lena
ist ganz anders. Je mehr er ihr hilft und die beiden sich kennen lernen muss er
feststellen, diese Frau könnte ihm gefährlich werden. Doch kann sich Lena auf
etwas einlassen? Seit ihrem Unfall der ihr leider eine Narbe hinterlassen hat,
fühlt sie sich nicht mehr so wie vorher. Werden die beiden zueinander finden
können? Auch
unerwartete Besucher kommen vorbei und machen so manchen Wirbel und es bleibt
interessant. Auch Erotik kommt in diesem Buch vor, jedoch hat Rita Wolf nicht
den ganzen Fokus darauf gelegt, was diesem Buch auf keinen Fall geschadet hat. 
Das Cover verspricht schon erotische Spannung und das Paar wirkt
sehr vertraut miteinander. Die Farben mit dem Gelb und weiß sind eine schöne
Kombination und passen gut. 
Das Ende hat die Autorin noch einmal sehr gut geschrieben, sodass ich mich kaum bremsen konnte mit dem lesen. Ob Lena und Jason ihr Happy End bekommen haben ? 

Mit “Der Chauffeur- Ein Bodyguard für die Liebe”
schafft Ria Wolf eine schöne Geschichte, die durch den tollen Schreibstil aber
auch wegen den Protagonisten zu einem tollen Lesevergnügen wird. 
 5 von 5 Eulen

1 In Rezensionen

Rezension zu : Long Hard Ride – Rodeo der Liebe (Rough Riders) von Lorelei James

Cover : Sieben Verlag
Broschiert:
276 Seiten

Verlag:
Sieben-Verlag (1. Januar 2016)
ISBN-13:
978-3864435638
Preis
: 12,90 
Kaufen –> Klick 

Deutsche
Erstausgabe von Band 1 der erotischen Rough Riders Serie aus der Feder von New
York Times und USA Today Bestseller Autorin Lorelei James
Channing
Kinkaid ist Lehrerin, aus gutem Hause, wohlerzogen, brav und gewohnt, immer das
zu tun, was man von ihr erwartet – und sie hat die Nase voll davon.
Daher
entschließt sie sich, in den Sommerferien mal so richtig was zu erleben, das
Brave-Mädchen-Image abzustreifen, und schließt sich dem wilden Trupp des Rodeo
Circuit als „Buckle Bunny“ an. Doch leider hat sie sich den falschen Kerl
angelacht und möchte bereits ihr Sommerabenteuer der ungezügelten
Unbekümmertheit abbrechen, als sie den sexy Bull-Rider Colby McKay trifft.
Colby,
der schon eine Weile ein Auge auf sie geworfen hat, ist der heißeste Cowboy
unter der Sonne Wyomings und macht ihr ein Angebot, das all ihre Hormone
durcheinander wirbelt und verborgene Fantasien Wahrheit werden lassen könnte.
Colby
ist zunächst am Ziel seiner Wünsche. Doch plötzlich entdeckt er eine ihm
gänzlich unbekannte Seite an sich selbst: Zum ersten Mal will er eine Frau ganz
für sich allein haben, und zwar nicht nur bis zum Frühstück, sondern vielleicht
für immer.

In
” Long Hard Ride -Rodeo der Liebe” geht es um Channing Kinkaid, die
es gewohnt ist immer Sachen zu machen was andere erwarten. Deswegen will sie
den Sommerferien sich der Wilden Trupp des Rodeo Circuit als Buckle Bunny. Doch
sie hat sich irgendwie die falschen Kerl angelacht. Aber dann trifft sie auf
Colby McKay. Wird sich mehr daraus entwickeln?
Channing
Kinkaid ist Lehrerin und daher gewöhnt das zu machen was andere wollen von ihr.
Doch diesen Sommer will sie von dem braven Image weg und anders werden. Doch
dann trifft sie auf Colby. Sie war eine interessante Figur die ich schon am
Anfang sehr gut verstehen konnte und man manchmal einfach ausbrechen muss.
Colby
McKay ist ein heißer Cowboy und als er auf Channing trifft macht er ihr ein
Angebot. Doch was passiert wenn daraus mehr wird? Er wirkte sehr anziehend und
ich habe allein schon durch das lesen gemerkt welchen Scharm er hat.
Der
Schreibstil
ist angenehm flüssig und hat mich sofort ins Geschehen gerissen.
Die Hintergründe mit Cowboys und Bullenreiten fand ich sehr interessant und sie
haben neugieriger gemacht. Das Buch einmal aus der Sicht von Colby , Trevor
aber auch von Channing erzählt. So kann man als Leser alle drei  kennen lernen und ihre Gefühle und Gedanken
erfahren.
Die
Spannung und Handlung
beginnt schnell und man lernt Channing kennen die es satt
hat immer die brave zu sein und endlich ausbrechen will. Zuerst lässt sie sich
auf einen falschen Mann ein, aber als sie Colby begegnet ist es anders. Er
hatte schon vorher Interesse an ihr und nun macht er ihr ein Angebot. Sie darf
ihn und seine beiden Freude begleiten als sogenanntes ” Buckle
Bunny”. Die Reise wird für sie eine neue Erfahrung denn es beinhaltet auch
das sie macht was Colby sagt auch in sexuellen Dingen. Sie lernt dadurch
Dominanz kennen und viele weitere Dinge die sie Reizen. Haben Sie und Colby
auch außerhalb dieses Abenteurer eine Chance zu zweit ?
Die
Sex Szenen sind im diesem Buch sehr intensiv und man kann da schon die Funken
sprühen sehen. Das zwei der Cowboys in der Hinsicht ein Geheimnis haben kommt
erst später heraus.

Das
Cover
ist dem Thema Cowboys gut angepasst an das Buch und der Schriftzug passt
gut zum Bild des starken Mannes :)Alles zusammen ein tolles Cover zum träumen
😉
Das
Ende hat mich bis zuletzt mitgenommen und ich habe regelrecht gebangt und
gehofft das es zwischen Colby und Channing klappt. Die Autorin hat es spannend
gehalten 🙂

Mit
” Long
Hard Ride -Rodeo der Liebe“ schafft die Autorin ein fesselndes Erotisches Werk,
das den Leser in die Welt der Cowboys und Bullenreiter führt.Der
Schreibstil war angenehm und hat zur Handlung gepasst und mich immer wieder
mitgerissen. 
 5 von 5 Eulen 
 

2 In Rezensionen

Rezension zu : Forbidden Destiny von Kim Henry

Cover : Sieben Verlag 
Broschiert:
300 Seiten
Verlag:
Sieben-Verlag (1. November 2015)
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3864435544
ISBN-13:
978-3864435546
Preis
: 12,90
KAUFEN —> KLICK 
Am
Rand des Vulkans, wo die Hitze spürbar und die Gefahr am größten ist, lodern
die Flammen am höchsten. Als Destiny Lazar zum ersten Mal Joaquín „Volcano“
Perez begegnet, ist nichts mehr, wie es mal war. Er ist der aufgehende Stern am
MMA-Fighting-Himmel, sie ist die Tochter des mächtigsten Mannes in Paseo
Boricua, dem zwielichtigen Westen Chicagos, wo Gangs und Banden den Alltag
beherrschen. Ihre Liebe darf nicht sein, denn Hass, Gewalt und Verrat pflastern
die Wege, auf denen sie gehen. Doch wann hat sich Liebe je von Vernunft
aufhalten lassen?

In
” Forbidden Destiny” geht es um Destiney Lazar die als Kind Joaquín
Perez das erste Mal trifft. Immer wieder führt das Schicksal sie zusammen und
man spürt deutlich das sie zusammen gehören. Doch das Leben der beiden wird
bestimmt von den zwielichtigen Geschäften ihres Vaters und der ausweglosen
Abhängigkeit, in die sich Joaquín begeben hat – bis sich ihre Gegenwart in den
Kämpfen der Mixed-Martial-Arts Undergroundtour entscheidet.
Eine
Liebe, geschrieben in Blut und Verrat, gelebt in der Hölle.
Destiny
wurde von ihrem Vater immer sehr streng beobachtet und hat nie viele Freiheiten
gehabt und wurde immer von den Leuten ihres Vaters beobachtet. Als sie in eine
Situation gerät in der sie von Jos gerettet wird, ahnt sie nicht welche Feinde
sie sich gemacht hat und mit was ihr Vater wirklich sein Geld nach Hause
bringt.
Joaquínf
ist ein junger starker Man der aus den Slums von Mexiko kommt und er von Rey
Lazar zu seinem Vorteil benutzt und manipuliert wurde und für ihn Sachen
erledigt hat. Er kämpft und wenn er in diesem Element ist vergisst er alles um
sich. Als er Destiny trifft wird immer mehr klar das beide füreinander bestimmt
sind.
Der
Schreibstil
von Kim Henry hat mich wieder nach nur ein paar Seiten in dieses
tolle Buch gezogen. Wieder sind es zwei interessante Protagonisten die
unterschiedlicher nicht sein könnten. Da wäre Destiny, deren Vater zwielichtige
Geschäfte macht und der sie überwachen lässt und ihr den Umgang mit Joaquín
verbieten will. Joaquín stammt aus Mexiko und wollte nur wegen einem Job und
der Greencard weg aus Mexiko. Doch es ist alles anders gekommen als gedacht.
Das Buch wird aus der Sicht von beiden erzählt und man kann so immer mehr von
beiden erfahren.
Die
Spannung
hat sich mit jedem Kapitel mehr in dieses Buch gerissen und konnte
nicht mehr aufhören mit dem lesen. Gleich ab der ersten Begegnung merkt man dass
diese nicht das letzte Mal gewesen ist. Beide treffen sich weil Joaquín für
ihren Vater arbeitet um Geld zu verdienen und bald wird dieser zu kämpfen in
der Mixed-Martial-Arts Undergroundtour geschickt. Immer mehr merken beide, dass
ihre Gefühle mehr und mehr werden, doch Destinys Vater will mit aller Macht
verhindern, dass sie sich nähern kommen oder überhaupt Kontakt haben. Werden
die beiden überhaupt eine Chance haben wenn ihre Liebe in Blut und Verrat
geschrieben ist und sie in der Hölle gelebt wird?
Das
Cover
ist einfach WOW. Schon der Mann mit Kapuze und Tattoo sagt schon viel aus
und ich kann man daran sehr gut Joaquín vorstellen. Die Farben sind schon toll
gelungen. Alles zusammen ein Traum Cover.
Das
Ende hat mich wieder völlig mitgenommen und ich konnte nicht aufhören bis ich
beim Epilog angelangt war. Einfach spannend bis zur letzten Seite.
Mit
„ Forbidden Destiney haben Kim Henry wieder ein Meisterwerk geschaffen, dass
ich sogar einen Tick besser finde als Version vom normalen Romeo und Julia als
beide am Ende sterben. Destiney und Joaquín waren beide sehr tolle Figuren, die
ich mich mit jeder Seite mehr fasziniert haben und ich mich schon auf weiteren
Nachschub von Kim Henry freue.
Meine Bewertung : 5 von 5 Schmetterlingen

0 In Rezensionen

Rezension zu: Unbeautifully – Danny und Ripper (Hell’s Horsemen) von Madeline Sheehan

Cover : Sieben Verlag 
Broschiert:
300 Seiten
Verlag:
Sieben-Verlag (1. November 2015)
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
386443551X
ISBN-13:
978-3864435515
Preis
: 12,90
KAUFEN –>KLICK

Danielle
West ist die süße und wunderschöne Tochter des Präsidenten des Hell’s Horsemen
MC. Doch keiner kann in ihre Seele schauen, und so sieht niemand, dass sie
dabei ist, sich in ihren Problemen zu verlieren. Erik “Ripper” Jacobs ist der
Sergeant at Arms bei den Hell’s Horsemen. Einst trug er stets ein Lächeln im
Gesicht, bis zu dem Tag, an dem ihm eine schreckliche Tragödie widerfuhr, die
ihn zeichnete und zerbrach.Danny und
Rippers Wege kreuzen sich in einer Mittsommernacht, was ihr Leben für immer verändert.
Lust wird schnell zu Liebe, bis eine weitere Tragödie sie trennt. Auf ihrer
Reise voller Übel und Chaos müssen die beiden herausfinden, ob ihre
unvorhergesehene tiefe Verbindung stark genug ist, die Schönheit in ihrer Welt
neu zu entdecken. Dies ist die
Geschichte von Danny und Ripper. In allem findet sich Schönheit. Auch im
Hässlichen. Denn ohne Hässlichkeit gäbe es keine Schönheit.

In
” Unbeautifully – Danny und Ripper” geht es um Danielle West, die
Tochter vom Präsidenten der Hell’s Horseman. Keiner kann in ihr Inneres schauen
um ihre Probleme zu erkennen. Ebenso Eric ( Ripper) der auch bei den Hell’s
Horseman ist er selbst hat etwas erlebt was ihn sehr tief zeichnete und in
innerlich zerstörte. Als sich beide begegnen ändert sich ihr Leben und ihre
Liebe wird nicht einfach und viel übles und Chaos steht beiden bevor bis sie am
Ende glücklich werden.
Danielle
West ist die Tochter vom Präsidenten der Hell’s Horseman und wird von allen
auch so behandelt. Dennoch sieht keiner was in ihrem inneren vor sich geht und
das Ihre Probleme sie zu erbrechen tuen. Doch als sie Erik trifft ändert sich
alles, doch auch ihn hat das Schicksals gezeichnet..
Erik
( Ripper) Jacobs ist der Sergeant at Arms bei den Hell’s Horseman und bevor ihn
ein Ereignis hart traf und ihn zeichnete war ein fröhlicher Mensch. Kann die
Liebe ihn verändern.
Der
Schreibstil
der Autorin lässt sich wieder wie im ersten Buch gut lesen und ich
konnte mich sofort in die Geschichte ziehen lassen. Das Buch wird aus Deuce,
Dannys und auch von Ripper erzählt und man kann aus verschiednen Winkeln lesen. Auch die Rückblenden zeigen verschiedene Dinge die sich ereignet haben und viele Gefühle werden gezeigt wie
Wut, Angst und Leidenschaft die eine große Rolle spielen.
Die
Spannung und Handlung
war dieses Mal etwas anders und damals bei Undeniable war
ich irgendwie mehr angetan als es jetzt bei diesem zweiten Band der Fall war.
Natürlich ging es auch hier wieder etwas rau zu, doch mir hat etwas gefehlt was
ich im ersten Band mehr bekommen habe. Vom Thema her hat sich nicht viel
geändert Danny ist wie Eva damals jünger und auch wenn das Alter nicht so eine
großen Faktor spielt könnte mancher ihn etwas zu befremdlich halten. Die
Autorin hat in diesem Buch etwas anders aufgriffen und auch das Thema mit der
Vergewaltigung das noch sehr aktiv ist vom ersten Buch. Natürlich gibt es
wieder einen langen Weg bevor beide am Ende zusammen finden und ich es trotz
einiger Punkte in einem Zug gelesen habe.
Das
Cover
ist etwas wilder als im ersten Buch und ich habe mich nicht daran
sattsehen können. Das Paar wirkt sehr anziehend und die tolle Gestaltung setzt
noch alles perfekt zusammen.
Das
Ende hat mich bis zur letzten Seite wieder im Bann der Charakter gehabt und ich
konnte nicht mehr aufhören bis ich auf der letzten Seite war.

Mit
Unbeautifully – Danny und Ripper ist der Autorin ein interessanter zweiter Band
der Reihe gelungen indem dieses Mal Deuce Tochter ihren Part bekommt und ihre
Liebe zu einem Mann. Der Schreibstil war wieder angenehm und auch wenn ich ein
paar kleine Dinge vermisst habe.
Meine Bewertung 4 von 5 Schmetterlingen

0 In Rezensionen

Rezension zu : Mystery Man: Dream Man 01 von Kristen Ashley

Cover : Sieben Verlag 
Broschiert:
350 Seiten
Verlag:
Sieben-Verlag (1. Oktober 2015)
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3864435331
ISBN-13:
978-3864435331
Preis
: 14,90
Kaufen —> KLICK
Als
Gwen in einer Bar den Mann ihrer Träume kennenlernt, wirft sie alle Vernunft
über Bord und nimmt ihn mit nach Hause. Seitdem kommt er jede Nacht zu ihr,
liebt sie, wie sie noch nie zuvor geliebt wurde, lässt sie Dinge spüren, die
sie für nicht möglich hielt – um dann im Morgengrauen wieder zu verschwinden.
Es könnte perfekt sein, doch die Sache hat einen Haken. Sie sieht ihn nur
nachts, hat keine Ahnung wer er ist – und kennt noch nicht mal seinen Namen.
Als die Vernunft siegen will und sie sich mit dem Gedanken trägt, ihren
mysteriösen Traummann zu kicken, gerät Gwen aufgrund des wilden Lebenswandels
ihrer Schwester in einen Strudel gefährlicher Ereignisse. Sie überlebt
Bombenanschläge, Schüsse, Entführungen, Verfolgungsjagden mit heißen Bikern und
gutaussehenden Polizisten, und enträtselt immer mehr das Geheimnis um den Mann,
der ihr während all dem beschützend zur Seite steht. Ihr Mystery Man, Cabe
“Hawk” Delgado. New York Times Bestseller Autor Kristen Ashley liefert mit
Mystery Man einen rasanten und sexy Romantic Thrill, der in Sachen Alpha-Held
neue Maßstäbe setzt.

In
“Mystery Man” geht es um Gwen, die plötzlich in einer Bar den Mann
trifft den sie sich immer in ihren Träumen vorstellt. Sie gehen zusammen nach
Hause und seitdem liebt er sie jede Nacht, verschwindet aber im Morgengrauen
wieder. Es wäre alles viel besser wenn sie wüsste wer er ist. Als sie sich von
ihm lösen will gerät sie durch ihre Schwester in einen Strudel aus gefährlichen
Ereignissen. Dadurch lernt sie immer mehr das Geheimnis von ihrem Mystery Man
Cabe “Hawk” Delgrado kennen…
Gwen
ist freiberufliche Redakteurin/ Lektorin und sie mag ihren Job. Leider hat sie
eine Halbschwester, die das Gegenteil von gut ist und sie immer mit den
falschen Leuten sich eingelassen hat . Als alles Schlimmer wird gerät sie
mitten ins Visier von den Menschen die ihre Schwester bedrohen.  Sie 
wirkt in manchen Situationen etwas 
unentschlossen und ich konnte nicht immer alles so nachvollziehen was
sie immer getan hat.
Cabe ” Hawk” Delgrado ist der Mann
der alles über Gwen zu wissen scheint und mit dem sie seit fast einem Jahr
schläft. Doch wer ist dieser Mann und wieso kann er immer geräuschlos kommen
und gehen? Er wirkt zu Beginn sehr mysteriös und ich konnte mir noch nicht viel
über seinen Charakter denken. Erst später im Buch habe ich ihn besser kennen
gelernt und konnte mir ein besseres Bild machen.
Der
Schreibstil
ist angenehm flüssig wird aber durch die grammatischen Fehler etwas
nieder gemacht. Das Buch wird aus der Sicht von Gwen erzählt und man kann so
noch mehr über sie und ihre Gedanken während des Lesens erfahren. Auch der
Hintergrund ist in diesem Buch kein Friede, Freude Eierkuchen und die Charaktere
haben es mit schlimmen Banden und anderen Dingen zu tun.
Die
Spannung
hat sich mit jedem Kapitel mehr gesteigert und ich wurde mit jeder
Seite mehr in die Geschichte gezogen. Gwen ist eigentlich eine normale Frau mit
einem Stinknormalen Beruf, wird aber durch ihre Schwester die sich in eine
absolute sc**** reingeritten hat in Gefahr gebracht. Dabei spielt ihr Mystery
Man Cabe auch eine Rolle, den dieser war zuerst nur ein Unbekannter und auf
einmal ist er zur Stelle und will sie und ihre Familie  beschützen. Wie wird  sie aus diesem Schlamassel wieder heraus kommen
und wie wird es mit ihr und ihrem Mystery Man weiter gehen? Haben die beiden
eine Chance oder stehen so viele Dinge zwischen ihnen?
Ein
großer Minuspunkt war leider immer wieder die Übersetzung, die mir nicht sehr
gut gefallen hat und die Schreibfehler, die den Lesegenuss gestört haben. Warum
ist das nicht aufgefallen?
Das
Cover
hat mich gleich in seinen Bann gerissen, weil schon der Mann darauf macht
Neugierig auf die Geschichte. Die Gestaltung gefällt mir auch sehr gut und
durch den tollen Schriftzug wird es noch mehr gezeigt und ist ein toller
Blickfang.
Das
Ende hat mich neugierig auf die weiteren Teile der Reihe gemacht und welche
Protagonisten dann auf uns warten. Ich hoffe das dann die Übersetzung besser
wird.

Mit
Mystery Man hat die Autorin ein interessantes Buch geschaffen und die Grundidee
ist schon mal nicht schlecht. Auch die Charaktere machen neugierig auf mehr und
ich freue mich auf das nächste Buch im Sieben Verlag.
Meine Bewertung 4 / 5 Schmetterlingen 
backtotop