0 In Rezensionen

Rezension zu : Devon’ s Darkness: Verlorenes Herz von Ava Innings

Seitenzahl:  359

Reihe: /

Verlag: Selfpublisherin

Preis : 0,99 Ebook

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK *Werbung

 

Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

Ein heißer, in sich abgeschlossener New-Adult-Roman mit 356 Taschenbuchseiten.

Quelle : Ava Innings

 

 

In „Devon’ s Darkness: Verlorenes Herz“ geht es um Parker, die als sie den Bruder ihrer Nachbarin trifft, also Devon er eine besondere Anziehung ausübt. Sie will sich von ihm fernhalten, doch ihre Tochter denkt da anders… Dieser hat aber Geheimnisse, die es nicht so leicht machen…

Parker lebt zusammen mit Zoey und wird aus der Bahn gerissen, als sie auf Devon den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Sie will sich eigentlich auf keine Beziehung mehr einlassen… Sie hat viel erlebt und durchgemacht und scheint mit Zoey alle Hände voll zu tun zu haben.

Devon wirkt mit seinen Tätowierungen wie ein Bad Boy und scheint dunkle Geheimnisse zu haben. Kann er eine Beziehung mit einer Frau eingehen, die eine Tochter hat? Er selbst hat auch einige dunkle Geheimnisse, die nicht so leicht zu verarbeiten sind.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Devon und Parker erzählt. Der Leser kann so beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse der Stadt passt zur Geschichte und macht Lust mehr zu entdecken. Die Nebenfiguren wie Parkers Freundinnen und Zoey sind authentisch und man spürt, wie wichtig sie für sie sind.

Die Spannung und Handlung hat mich langsam in die Geschichte von Devon und Parker gezogen. Sie hat alles viel aufgeben durch den Unfall ihrer Schwester und hat seitdem Zoey bei sich. Gleich in der ersten Szene als sie zu ihrer Nachbarin will, trifft sie auf Devon den Bruder. Er zieht sie gleich in ihren Bann und doch spürt sie, das er ein Bad Boy ist. Devon hat einige dunkle Dinge aus seiner Vergangenheit und mit seinen Gefühlen, die es ihm nicht so leicht machen etwas mit einer Frau einzugehen was zu einer Beziehung werden kann. Parker will sich von ihm fernhalten und doch bleibt die Anziehung bestehen… Kann es für beide einen Weg geben für eine gemeinsame Zukunft oder wird sich Devon immer als Belastung sehen?

Das Cover sieht einfach genial aus und hat mich direkt neugierig gemacht mit dem Lesen.

 

Mit „Devon’ s Darkness: Verlorenes Herz“ schafft Ava Innings eine mitreißende Liebesgeschichte, die mich von Beginn an nicht losgelassen hat. Ihre Charaktere sind immer wieder authentisch und lassen den Leser erst am Schluss aus der Geschichte. Ich freue mich auf ihr nächstes Buch.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop