Rezension zu : Hades’ Hangmen – Styx (Hades-Hangmen-Reihe 1) von Tillie Cole

 

Seitenzahl: 375

Reihe: Band 1

Verlag: LYX Digital

Preis :3,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK **WERBUNG

 

 

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte …

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River “Styx” Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades’ Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx’ Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann – und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!

 

Quelle : LYX

 

 

In „Hades’ Hangmen – Styx (Hades-Hangmen-Reihe 1)“ geht es um River “Styx, der völlig überraschend den Anführer der Hades-Hangmen wurde. Als wäre das nicht schon genug muss er von Geburt an ohne Stimme auskommen. Dafür setzt er Gewalt ein. Eine leblose Frau wird, vor ihrem Quartier gefunden wird, scheint alles anders zu werden. Styx spürt, dass er die Frau kennt und sie die einzige zu sein scheint, die ihn versteht….

River “Styx“ wird plötzlich zum Anführer der Hades-Hangmen und wird nicht gerade immer gut behandelt, weil seine Brüder immer gerne alles streitig machen. Er hat keine Stimme von Geburt an und muss mit Gewalt und Unnahbarkeit sich ausdrücken.

Salome (Mae) scheint eine besondere Verbindung zu River zu haben und es scheint mehr dahinter zu stecken. Sie hat viel durchgemacht und hofft nun auf ein anderes Leben.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Styx und Mae erzählt. Der Leser kann so beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Das Thema Sekten ist ein besonderer Punkt, der in dem Buch der Autorin zeigt, wie diese vielleicht mit den Menschen umgehen und sie behandeln. Die Nebenfiguren aus der Gang um die Hades Männer hat mich direkt immer weiter mitgezogen. Diese gestalten die Geschichte ebenso mit.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Styx und Mae gezogen. Styx muss seit der seiner Kindheit ohne Stimmen und nur mit gestotterten Worten auskommen. Er wird Anführer der Hades-Hangmen und führt diese an. Auf der anderen Seite ist Mar, die mit Styx schon einmal eine Begegnung hatte als Kind. Sie ist in einer ganz anderen Umgebung aufgewachsen einer Sekte, die sie von der Außenwelt abgeschottet hat und sie das Leben außerhalb des Zauns nicht kannte. Mae konnte verletzt fliehen und ist genau vor dem Clubhaus der Hangman aufgewacht. Sie fühlt mit Styx eine besondere Nähe, doch reicht das alles für eine gemeinsame Zukunft? Wird Maes Vergangenheit sie noch einholen? Gibt es ein Happy End? Wieder zieht mich die Autorin in ihre Geschichte und ich konnte mich kaum davon lösen.

Das Cover sieht einfach heiß aus und macht direkt Lust aufs lesen. Der Mann passt einfach wie die Faust aufs Auge ?

 

 

Mit „Hades’ Hangmen – Styx (Hades-Hangmen-Reihe 1)“ schafft die Autorin einen fesselnden Auftakt ihrer Reihe, die ich nicht aus der Hand legen konnte. Ich bin schon neugierig auf Band 2 der Reihe und wie es weitergehen wird mit neuen Charakteren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.