0 In Rezensionen

Rezension zu : Der Verlobte des Senators (BELOVED 16) von K.C. Wells

Seitenzahl:  206

Reihe: /

Verlag: Cursed Verlag

Preis: 5,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK

Als er von seinem republikanischen Gegenkandidaten durch ein Foto auf Facebook geoutet wird, bleiben Senator Samuel Dalton nicht viele Optionen. Eigentlich ist das Foto vollkommen harmlos, aber das wird auf der politischen Bühne niemanden interessieren. Als sein Wahlkampfteam einen möglichen Ausweg aufzeigt, scheint dieser eine Win-win-Situation zu sein: mehr Wähler und mehr Unterstützung aus der Bevölkerung, insbesondere der LGBT+-Community. Dafür müsste er nur Gary, den anderen Mann auf dem Foto, dazu bringen, sich als Samuels Verlobten auszugeben. Doch die beiden haben sich gerade erst kennengelernt…

Quelle : AMAZON

In „Der Verlobte des Senators“ geht es um Samuel, der als Senator kandidieren will und durch ein Foto seines Gegenkandidaten gezwungen wird zu handeln. Sein Wahlteam gibt ihm die Chance etwas daraus zu machen. Doch dazu muss er Gary überreden sich, als seinen Verlobten auszugeben….

Samuel will als Senator kandidieren und rechnet nicht damit, dass sein Gegenkandidat ein Foto bringt, das alles ändern könnte. Er ist ein authentischer Charakter, den ich gerne im Buch begleitet habe in seiner Geschichte.

Gary lernt Samuel gerade erst kennen und wird in diese verzwickte Lage gerissen. Er arbeitet als Telefonumfragemann bei Samules Team mit..Er wirkt sehr sympathisch und charmant und er hat einfach perfekt als Charakter in die Geschichte gepasst.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Samuel und Gary erzählt. Der Leser kann beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse um die Senator Wahlen macht Neugierig mehr zu erfahren. Die Nebenfiguren sind authentisch gestaltet und passen mit in die Geschichte.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte von Sam und Gary gezogen. Sam will als Senator kandidieren und hat sich bisher nur um seine Karriere gekümmert. Als dann ein Foto, das ihn mit Gary einem Wahlkampfmitarbeiter zeigt, muss er durch eine Idee in den sauren Apfel beißen und eine Art Verlobung eingehen mit Gary. Dadurch gewinnt er eventuell mehr Wähler und lernt auch Gary besser kennen. Beide sind zwar etwas unterschiedlich und zeigen aber doch, was sie auch Gemeinsamkeiten haben. Wird es für beide eine Chance geben auf eine gemeinsame Zukunft? Mit jeder Seite mehr habe ich mit dem beiden mitgefiebert und konnte es nicht weglegen. Die Kapitel verfliegen nur so und man kann kaum das Ende abwarten. Man spürt zwar, dass das Buch kein dicker Wälzer ist, dennoch war es eine schöne Liebesgeschichte.

Das Cover sieht toll aus und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten. Die Farben stimmen aufeinander ab.

Mit „Der Verlobte des Senators“ schafft K.C. Wells einen fesselnden Gay Romance Roman, der alles für mich hatte. Ich liebe den Schreibstil und kann gar nicht genug bekommen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop