0 In Rezensionen

Rezension zu: Shape of Love – Mit jeder meiner Fasern (Love-Trilogie, Band 1) von Marina Neumeier.

Seitenzahl: 465

Reihe:  Band 1

Verlag: Loewe Intense 

E-Book : 4,99, Print : 14,95

Wertung: 5/ 5 EULEN

Mehr Infos

Ihre Ängste halten ihn auf Distanz. Doch gemeinsam können sie heilen.
Cleo kann ihr Glück kaum fassen: Sie hat ein Praktikum bei der gefeierten Designerin Ornella Russo in Venedig ergattert! Doch der Start verläuft holprig, denn ihre Chefin macht schnell klar, dass die kurvige Studentin in der Modewelt nichts zu suchen hat. Und dann ist da noch Alessandro: das Gesicht von Ornellas neuer Kollektion, ein berühmtes Männermodel – und der Enkel von Cleos Vermieterin. Von Beginn an spüren sie diese Anziehungskraft, die beide verunsichert. Denn während es Cleo aufgrund ihrer Figur schwerfällt, Nähe zuzulassen, hat Alessandro mit seinen eigenen Ängsten zu kämpfen …

In ihrem ersten New-Adult-Roman macht Marina Neumeier darauf aufmerksam, welche Auswirkungen stereotype Schönheitsbilder der Modebranche auf unsere Wahrnehmung haben können. Eine prickelnde Liebesgeschichte über Body Positivity und Essstörungen, die zeigt, dass Selbstliebe das wichtigste Schönheitsideal ist!

QUelle : Loewe Verlag

In „Shape of Love – Mit jeder meiner Fasern (Love-Trilogie, Band 1)“ geht es um die Geschichte von Cleo, die für ihr Auslandspraktikum bei einer bekannten Designerin nach Venedig reist. Dort bekommt sie von ihrer neuen Chefin einen Dämpfer was ihre Kurven angehen. Wird sie es dennoch schaffen ??

Cleo liebt Mode und studiert deswegen in diesem Bereich. Ein Auslandspraktikum soll ihr neue Erfahrungen bringen.  Doch der Anfang ist alles andere als einfach…

Alessandro ist Männermodel und der Enkel von Cleos Vermieterin. Er kämpft trotz seines guten Aussehens mit seinen Dämonen und nicht alles ist perfekt ..

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Cleo und Alessandro erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse von Venedig ist einfach traumhaft und lädt zum Lesen ein. 

Die Geschichte hat mich von Anfang an neugierig gemacht. Cleo ist eine junge Frau, die einige Kurven hat, aber trotzdem Mode über alles liebt. Ein Auslandspraktikum für ihr Studium bei ihrer Lieblingsdesignerin soll das Highlight werden. Doch angekommen in Venedig merkt sie schnell, dass ihr Vorbild in puncto Design nicht gerade freundlich ist. Ein Glücksgriff scheint, aber ihrer Vermieterin und vor allem Alessandro, dem Enkel von ihr, der als Männermodel bekannt ist. Man spürt sofort das Knistern und doch beide haben Dinge, die sie daran hindern. Können beide einen Weg finden?

Ich finde es toll, wie die Autorin hier mit dem Thema Schönheitsbilder zeigt, wie sehr die Modebranche sich auf Menschen auswirkt und wie sehr man kämpfen muss, wenn man keinem Ideal entspricht. Cleo kämpft darum, dass sie anerkannt wird und ihr Talent zeigen kann und diesen Kampfgeist habe ich sehr bewundert. 

Das Cover sieht wunderschön aus und fängt die Stimmung in Venedig einfach auf. 

Ein besonderer NA Auftakt dieser Reihe und ein wunderschönes Debüt in diesem Verlagslabel.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop