0 In Rezensionen

Rezension zu : Nichts davon ist wahr von Michelle Painchaud

Seitenzahl: 297

Reihe:

Verlag:  dtv Verlag

Preis: Print: 9,95  E-book : 8,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK ** WERBUNG

*REZENSION EXEMPLAR

Es ist der perfekte Betrug, bis sich ihr Gewissen meldet…

Mit vier Jahren wurde Erica Silverman entführt. Jetzt, 13 Jahre später, ist sie wieder da. So scheint es zumindest …

Denn das Mädchen, das auftaucht, heißt eigentlich Violet. Sie wurde ihr ganzes Leben darauf vorbereitet, Erica zu sein: Violets Vater ist ein hochprofessioneller Betrüger, der vor nichts zurückschreckt, um diesen Identitätsschwindel durchzuziehen.

Doch je länger Violet sich als Erica ausgibt, desto schwerer fällt es ihr, dieses skrupellose Spiel weiterzuspielen.

Quelle:  dtv

In „Nichts davon ist wahr“ geht es um Violet, die nun als Erica leben soll, die vor 4 Jahren entführt wurde. Nach 13 Jahren erscheint sie als Erica und wurde von ihrem Vater, die ganze Zeit darauf vorbereitet, der ein gerissener Betrüger ist. Wie lange kann Violet, dieses Spiel noch aufrechterhalten??

Erica (Violet) wurde von ihrem Vater bzw. ihr ganzes Leben lang vorbereitet Erica zu sein und in diese Rolle zu schlüpfen. Wie lange kann sie dieses falsche Spiel noch schaffen??? Sie hat früh gelernt durch ihren Vater, der ein hochprofessioneller Betrüger ist gewisse Dinge zu lernen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Perspektive von Violet erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse der Stadt passt zur Geschichte und man entdeckt immer wieder verschiedenen Sachen.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in diesen Thriller gezogen und ich konnte mich kaum davon lösen. Es ist mein erst mein 2 Buch in diesem Genre und ich muss einfach gestehen, dass mich der Klappentext angelockt hat. Violet, deren Vater ein krimineller ist und dieser einen Plan gefasst hat, so dass seine Tochter die Rolle eines verschwundenen Mädchens übernimmt. Violet muss als Erica überzeugen und das ist keines Falls einfach jemand anderen zu spielen. Nun ist, die Familie von Erika reich und ihr Vater und sie wollen unbedingt eine große Beute schlagen damit sie ausgesorgt haben. Doch wird es danach wirklich aufhören und kann sie danach überhaupt wieder ein normales Leben führen? Die Autorin schafft es mich mit jeder Seite mehr mitzunehmen und erst wieder später in, die Realität zu lassen. Die Spannung wird mit jeder Seite mehr und man spürt wie auch, der Druck an Violet wächst in ihrer Rolle zu bleiben. Das Ende kann ich kaum beschreiben und ich habe einfach nur gehofft, dass es für Violet noch einen anderen Weg geben wird, als nur die Kriminalität…

Das Cover sieht einfach mysteriös aus und man kann nur erahnen, dass es keine einfachere Geschichte wird.

Mit “ Nichts davon ist wahr“ schafft, die Autorin einen besonderen Thriller der mich mit jeder Seite mehr mitgerissen hat. Die knapp 297 Seiten sind wie im Flug vergangen und ich bin gespannt, ob noch etwas aus der Feder der Autorin kommt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop