0 In Rezensionen

Rezension zu: Irgendwo ist immer irgendwer verliebt von Jenn McKinlay

Seitenzahl: 416

Reihe: 

Verlag: dtv ( bold)

Preis:   E-Book : 3,99, Print : 11,13

Wertung: 4/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:
KLICK ** WERBUNG

Drei Länder. Drei Männer. Und die große Liebe.

Chelsea ist 29, Single, erfolgreich in ihrem Job – und unglücklich. Doch erst als ihr Vater ihr verkündet, dass er wieder heiraten möchte, realisiert Chelsea, dass sie seit dem Tod ihrer Mutter ein Leben auf Sparflamme geführt hat: Keine Abenteuer, keine Freude, keine Liebe. Glücklich war sie das letzte Mal vor sieben Jahre während ihrer Europareise nach dem College. Ein Jahr lang reiste Chelsea durch Irland, Frankreich und Italien, genoss das Leben in vollen Zügen – und verliebte sich in Colin, Jean Claude und Marcelino. Kurzerhand reist Chelsea zurück nach Europa und sucht ihr verlorenes Glück – und die große Liebe.

QUELLE : dtv Verlag

 

 

 
In „Irgendwo ist immer irgendwer verliebt (dtv bold)“ geht es um Chelsea, die 29 ist und erfolgreich in ihrem Job ist. Doch als ihr Vater sagt, dass er wieder heiraten möchte, nachdem Tod ihrer Mutter, spürt sie, dass sie selbst nur auf Sparflamme gelebt hat und etwas ändern muss. Kurzerhand reist sie wieder nach Europa auf der Suche nach dem Glück und der Liebe.
 
Chelsea ist ,nicht mehr dieselbe Person seit ihrer Mutter gestorben ist. Sie führt ein strukturiertes Leben und hat kaum noch Spaß in ihrem Leben. Eine Wendung im Leben ihrer Familie lässt sie ihr Leben ändern und sie möchte noch mal in Europa verreisen.
 
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Chelsea erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse wechselt und man lernt wieder andere tolle Orte kennen. 
 
Die Spannung hat mich mit jeder neuen Seite mehr in die Geschichte gezogen. Chelsea ist seitdem Tod ihrer Mutter nicht mehr, die gleiche und als noch ihr Vater verkündet er will neu Heiraten ist für sie das Maß endgültig voll.  Sie will wieder zur alten Chelsea finden, die gelacht hat und das Leben gemocht hat.
So kommt es das wieder einer Reise antritt und nach Irland, Frankreich und Italien reist. Dort trifft sie die Personen wieder, die sie damals schon getroffen hat, als sie nach dem College gereist ist. Nun scheint da, aber noch ein ganz anderer Mann zu sein, der sie verwirrt und mit dem sie immer wieder aneinandergeraten ist. Was hat das Schicksal vor und wie sehr wird Chelsea sich verändern nach dieser Reise.  Ein toller Roman, der mich auf eine besondere Weise mitgenommen hat.
 
Das Cover sieht interessant aus und passt durch sein Bild echt gut zusammen.
 
 
 
 

„Irgendwo ist immer irgendwer verliebt (dtv bold)“ ist ein schöner Roman, der mich nicht gehen lassen wollte.

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop