0 In Rezensionen

Rezension zu : Hired: Dich könnte ich lieben von Nadine Morel

 

Seitenzahl: 243

Reihe:

Verlag:  Selfpublisher

Preis: E-book : 0,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK ** WERBUNG

 

Er besitzt alles, was Geld kaufen kann, ohne sich daran zu erfreuen – bis ihr Lächeln genügt, um ihn zu verzaubern.

Eine junge Frau von der Straße holen, um sie in meiner Villa als Hausangestellte zu beschäftigen? Zuerst bin ich skeptisch. Doch als ich mir Sophie Ailianos‘ Profil ansehe, fallen mir triftige Gründe ein, weshalb ich sie einstellen sollte. Ich will sie oder keine! Allerdings hätte ich wohl besser nicht mit einem falschen Freund gewettet, dass ich ihr innerhalb eines Jahres einen Ring an den Finger stecke …

Sophie

Ich suchte händeringend nach einem Job. Jedoch in New York und nicht auf der anderen Seite des Ozeans. Hätte man mir vorher gesagt, dass mir jemand einen Privatdetektiv auf den Hals hetzt, der mich in ein Flugzeug setzt, damit ich zu einem Vorstellungsgespräch erscheine, hätte ich nur milde gelächelt. Tatsächlich kann ich das lukrative Angebot, das Aaron Montgomery mir macht, nicht ausschlagen.

Von der ruppigen Art meines Chefs lasse ich mich nicht aus der Ruhe bringen. Aber was, wenn mein attraktiver Boss mein Herz auf einmal aus dem Takt geraten lässt? Seine bernsteinfarbenen Augen lassen mich nicht mehr los. Ich muss aufpassen, mich nicht in ihnen zu verlieren, dabei will ich alles über ihn erfahren. Wir kommen uns viel näher als geplant – da mache ich eine Entdeckung, die alles infrage stellt. Und plötzlich nehmen die Ereignisse eine überraschende Wendung …

In sich abgeschlossener Liebesroman.

Quelle : AMAZON

In „Hired: Dich könnte ich lieben“ geht es um Aaron, der alles mit Geld kaufen könnte. Als er eine junge Frau von, der Straße holt und sie, als Hausangestellte einstellt, ist er zuerst skeptisch. Doch als er ihr Profil sieht, weiß er das sie etwas an sich hat. Was für einen Plan verfolgt er ??

Aaron hatte Erfolg mit seinen Büchern und war auf den Bestsellerlisten. Doch nun scheint er keinen Erfolg zu haben, weder noch in Beziehungen, Freunde, Partys. Er lebt aus der Öffentlichkeit zurückgezogen in seiner Villa.

Sophie kommt nicht aus keiner armen Familie und doch wurde sie zuhause von ihrem Vater sehr viel überwacht bis sie eines Tages abhaut und nun lässt, das Schicksal sie Aaron kennen lernen…

Sie ist eine authentische Protagonistin, die einfach ihren eigenen Weg gehen will, ohne von jemanden in ihrer Freiheit eingesperrt zu werden.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Sophie und Aaron erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Die Kulisse der Großstadt passt zur Geschichte.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in, die Geschichte von Aaron und Sophie gezogen. Sie kommt aus einem guten Haus jedoch hat sie ihr Vater wie in einen goldenen Käfig getan. Auf der anderen Seite ist Aaron der als Autor erfolgreich war, bis der Erfolg nachließ und er sich zurückzog. Nun schreibt er als Ghostwriter oder macht andere Dinge. Er soll endlich wieder Freude am Leben bekommen und als ihm ein Freund Sophie zeigt und dass diese nun auf der Straße lebt, scheint etwas zu ändern. Er will sie anstellen und sie soll zwar im Hause mithelfen, aber ihm auch Gesellschaft abends leisten. Dass er dabei auch Gefühle entwickelt bzw. eine Anziehung entsteht, spürt er langsam. Doch er scheint etwas zu verbergen und nicht in allem ehrlich zu sein. Wird es für beide eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft geben?

Das Cover sieht einfach toll aus und man will direkt mit der Geschichte starten.

 

Mit „Hired: Dich könnte ich lieben“ schafft, die Autorin einen fesselnden Liebesroman, den ich mit jeder Seite mehr verschlungen habe. Ich kann es kaum abwarten mehr von der Autorin zu lesen.

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop