Browsing Tag

Gewalt

0 In Rezensionen

Rezension zu : Silent: Der Jäger von Catalina Cudd

 

Seitenzahl: 496

Reihe: Band 1 /2

Verlag: Kayenne Verlag

Preis: 13,99 TB , Ebook : 4,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK ** WERBUNG

*REZENSION EXEMPLAR

Alles an diesem Mann ist Stille.

Tödliche Stille.

Geplagt von Schuld und den anklagenden Blicken der Verwandtschaft, flüchtet Marie nach Hellington, der berüchtigten Hauptstadt des Verbrechens, zu ihrem unbekannten Vater. Doch statt den erhofften Seelenfrieden zu finden, gerät sie zwischen die Fronten des organisierten Verbrechens und in das Visier von Silent, dem eiskalten Jäger der Unterwelt, der alles daran setzt, sein Syndikat zu schützen. Silent kennt weder Gnade noch Gewissen, er macht seine eigenen Regeln. Nie lässt er seine Beute entkommen.

Ungewollt wird Marie zur Schlüsselfigur eines tödlichen Spiels um Verrat, Blutrache und Menschenhandel – und erweist sich bald schon als ungeahnte Herausforderung, die ihren Jäger an seine persönlichen Grenzen treibt.

Dark Romance-Thriller: Keine Sicherheiten. Keine Grenzen. Keine Moral.

Keine harmlose Love Story, keine rettenden Engel und kein strahlender Held mit Gewissen und Anstand. Kein Gut, kein Böse.

Dieser Roman enthält Gewalt, Kriminalität und Leidenschaft.

Silent ist ein Dark Romance-Thriller in zwei Teilen. Beide Teile sind bereits erschienen.

Teil 1: Silent – Der Jäger

Teil 2: Silent – Die Beute

Quelle : AMAZON

Weiterlesen →

0 In Rezensionen

Pretend (Unfolding) von Penny L. Chapman


Preis: € 11,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 346
Altersempfehlung: ab 18
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Reihe
Will ich kaufen!

FARREN
Ich höre die falsche Musik
und mache nur Ärger. Meine Mutter hasst mich, obwohl ich alles tue, um ihr zu
gefallen. Sie hat mir ein Ultimatum gestellt. Entweder gehe ich für ein Jahr
nach Miami, um bei einem Freund meiner Eltern Disziplin zu lernen, damit ich
ihre Firma übernehmen darf, oder sie setzen mich vor die Tür. Es hätte so
einfach werden können, doch dann traf ich ihn.
Er lebt das Leben, von dem
ich immer geträumt habe. Wild, frei, respektiert.
Er macht seine eigenen
Regeln. Sein Name ist …
KIERAN
Sie hört die richtige
Musik, ist laut und unberechenbar. In ihren Augen sehe ich dasselbe Feuer wie
bei mir. Sie könnte perfekt sein. Doch etwas stimmt nicht mit ihr. Sie spielt
das brave Mädchen und verstellt sich. Es macht mich rasend, denn ich habe etwas
gegen Heuchler.
Das Taschenbuch enthält
345 Seiten.
Pretend ist in sich
abgeschlossen, obwohl es zu einer Reihe gehört. Jeder der Jungs aus Kierans
Clique bekommt eine eigene Geschichte. In den Folgebänden wird man auch Farren
und Kieran wiederbegegnen.

Zu Beginn wurde durch
andere Blogger auf die Geschichte von Penny aufmerksam. Man sollte beim Lesen
beachten, dass es etwas brutal zugeht und wenn man solche Bücher eher nicht
liest, sollte man sich zuerst mal mit der Leseprobe beschäftigen und dann
entscheiden.
In ” Pretend
(Unfolding)” geht es um Farren, die alles das macht, was ihren Eltern
nicht passt. Sie soll die Firma ihrer Familie übernehmen und ihre Mutter
findet, sie hat zu wenig Disziplin.
Deswegen soll sie für ein
Jahr zu Freunden ihrer Familie nach Miami. Dort begegnet sie Kieran, der all
das lebt, was sie nie durfte….
Farren soll in der Zukunft
die Firma ihrer Familie übernehmen und konnte nie wirklich, frei und
unbeschwert leben. Von außen her gibt sie die perfekte Tochter und will trotz
allem versuchen ihr Leben nicht mehr von ihrer Mutter bestimmen zu lassen.
Kieran lebt frei,
unbeschwert und hat ein ganz anderer Plan vom Leben als Farren. Er wirkt, wie
ein Bad Boy der zu Beginn noch nicht viel von sich preisgibt. Ob er hinter die
Fassade von Farren blicken kann.
Der Schreibstil ist
angenehm flüssig und wird im Wechsel von Kieran und Farren erzählt. So kann man
beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während des
Lesens. Die Kulisse von Miami hat mich neugierig gemacht und ich musste einfach
mehr wissen. Auch die Nebencharaktere aus der Clique rund um Kieran machen
neugierig und ich bin sicher das Penny sich da auch wieder etwas einfallen
lässt.
Die Spannung und Handlung
hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Farren mitgenommen. Sie hat
kein einfaches Leben und muss nach den Vorstellungen ihrer Mutter leben. Wenn
sie sich nicht daran hält, gibt es Strafen, die man durch Rückblenden und in
der Gegenwart mitbekommt. Sie soll für ein Jahr nach Miami und sich dort
beweisen. Erst dann kann sie die Firma ihrer Familie übernehmen. Gleich die
Begegnung mit Kieran der Sohn des Mannes, bei dem sie leben muss bringt alles
durcheinander. Er lebt genau das, was Farren will. Frei sein, respektiert und
sich gehen lassen können. Es entwickelt sich eine besondere Spannung zwischen
ihnen. Doch sie wird von außen gewarnt vor ihm. Ist er der falsche oder der,
der sie in ihr verderben bringt??? Dies ist mein erstes Buch von Penny und ich
muss sagen, dieses Buch kann man nur verschlingen und nicht mehr loslassen. Ich
bin neugierig, wie die Reihe weite geht und ich sie weiter lesen muss.
Das Ende hat mich einfach
zerstört im positiven Sinne 🙂
Das Cover ist einfach
genial und passt perfekt zu Farren. Der Schriftzug setzt den letzten Akzent im
Buch.
Mit ” Pretend
(Unfolding)” schafft die Autorin einen Reihenauftakt, der mich komplett
zerstört hat. Penny schafft es den Leser mitzunehmen und ich freue mich Tylers
Geschichte in mich aufzunehmen.
5 von 5 EULEN 

0 In Rezensionen

Rezension zu: Fox von Belle Fouquet

Cover : Booklover coverdesign
Foto ist von fotolia

Format:
Kindle Edition
Seitenzahl
der Print-Ausgabe: 207 Seiten
Preis
: 2,99
Kaufen —> klick 
Die
junge Ex-Soldatin Antonella schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben.
Nach traumatischen Erfahrungen während eines Auslandseinsatzes in Afghanistan
arbeitet sie jetzt als Kellnerin in einem zwielichtigen Club. Nur mühsam
gelingt es ihr, die entsetzlichen Kriegserlebnisse zu verdrängen. Nie hat sie
ihren damaligen Retter Brian Fox vergessen.
Als
eines Nachts Brian plötzlich vor ihr steht, weckt er widersprüchliche Gefühle
in Antonella. Das unerwartete Wiedersehen spült all die furchtbaren Erinnerungen
wieder in ihr hoch. Doch sie muss sich auch eingestehen, dass sie sich trotz
allem, oder gerade deshalb, zu Brian stark hingezogen fühlt. Brian scheint ihre
Zuneigung zu erwidern, aber auch er hat mit Dämonen aus seiner Vergangenheit zu
kämpfen.
Wird
es eine Chance für ihre Liebe geben?

In
” Fox” geht es um die ehemalige Soldatin Toni in deren Leben nicht
mehr wie vorher ist, als sie aus Afghanistan zurückkehrt. Sie fängt an in einer
Bar zu arbeiten, doch das Klientel ist nicht gerade einfach. Sie hat nie
vergessen wer sie damals gerettet hat aus einer nicht gerade leichten
Situation. So erstaunter ist sie als die Brian Fox wieder sieht. Aber auch er
hat Dinge die ihn belasten. Werden beide eine Chance haben?
Antonella
(Toni) Smith war schon früh seit der Schule sehr aktiv und hat mit Taekwondo
angefangen und mochte den Kampfsport. Deswegen hat sie später den Weg
eingeschlagen ihrem Land zu dienen.
Brian
Fox ist Tonis Retter, der sie aus einer gefährlichen Situation rettet in ihrem
Einsatz für ihr Land. Auch er trägt Dinge mit sich die ihn belasten.
Surf
ist der beste Freund von Toni und mit ihm hat sie zusammen ihrem Land Gedient
in Afghanistan. Auch er hat Dinge davon getragen die nicht einfach waren und er
sich sein Leben wieder erkämpfen musste.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat
mich in das Buch gezogen. Mit Toni und Fox hat Belle Fouquet zwei tolle
Charaktere geschaffen, die mich einfach angezogen haben. Das Buch wird aus der
Sicht von Toni erzählt und der Leser kann so noch mehr in ihr Charakter schauen
und ihre Gefühle und Gedanken erfahren. Aber
auch von Fox erfährt man etwas aus seiner Sicht und das hat mich auch
mitgenommen.
Die
Spannung und Handlung
hat mich langsam ins Buch gezogen und direkt in das Leben
von Toni, die ihrem Land in Afghanistan dient zusammen mit ihrem guten Freund
Surf. Aber als sie von dort von Männern in eine Falle gelockt werden und
entführt werden ist alles anders. Toni erlebt etwas, was für jede Frau das
schrecklichste auf der Welt ist. Sie wird benutzt… Aber sie und Surf werden
gerettet und sie kann ihren Retter mit Namen Fox nicht vergessen. Als sie ihn
dann auf einmal wieder sieht, spürt man direkt die Chemie die zwischen ihnen
herrscht. Aber sie hat immer noch mit Panik Attacken zu kämpfen die mit ihrem
Erlebnis aus Afghanistan zu tun haben. Aber
irgendwie trifft sie Fox wieder, dieser kann ihr aber nur anbieten das sie nur
eine Freundschaft +  haben, weil er
wieder zurück zu seiner Einheit muss. Werden die beiden es schaffen trotz der
Hindernisse zusammen zu kommen oder kommt ihnen das Schicksal in den Weg?
Das
Cover
ist ein absoluter Hingucker und ich konnte mich schon nicht auf Facebook
davon abwenden. Die Frau strahlt schon eine gewisse Aura aus und passt wie die
Faust aufs Auge zu Toni. Die Farben und der Schriftzug sind toll gewählt.
Das
Ende hat mich bis zuletzt  nicht
losgelassen und ich konnte mich kaum daraus entfernen. Belle Fouquet schafft
mich mit den Charakteren mitfiebern zu lassen und auch wenn es an einer Stelle
traurig war, hat es doch einen tollen Abschluss gefunden.
Mit
” Fox” schafft Belle Fouquet einen weiteren tollen Roman der mich
wieder in den Bann ihres Stil und der Handlung zieht. Fox und Toni sind beide
besonders und man kann deren Anziehung von Beginn an spüren. Ich kann euch
dieses Buch nur ans Herz legen und gehört auf jeden Fall zu meinem Highlight im
März.
Meine
Emotionen bei diesem Buch gehen von Gänsehaut bis hin mit den Charakteren
mitzufühlen.
5 von 5 Eulen


backtotop