0 In Rezensionen

Rezension zu : The Banker von Piper Rayne

Seitenzahl: 320

Reihe: Band 3 Abschluss der Reihe

Verlag: Forever

Preis :  4,99

Wertung: 5/5 EULEN

Mehr Infos zum Buch:

KLICK **WERBUNG

* Rezension Exemplar

 

 

Wer hätte gedacht, dass ein Mann mal mehr als nur ein One-Night-Stand für mich sein würde?

Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als sein Geld …

Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:

The Bartender

The Boxer

The Banker

Quelle : Forever

In „The Banker“ geht es um, die bloß einen Investor sucht für ein Geschäft. Ihr Bruder kennt Jasper und doch hat er sie nicht einander vorgestellt. Doch dann kam sie in genau die Bank, in der sie auf ihn trifft und sie will mehr als nur sein Geld…..

Lennon braucht einen Investor für ein Geschäftsangebot und nicht jeder Banker will in eine Sexspielzeugfirma investieren. Irgendwann führt das Schicksal zu Jasper. Sie ist eine authentische Protagonistin, die ich gern im Buch begleitet habe.

Japser ist ein Attraktiver Banker und könnte die Lösung sein für Lennon, damit sie einen Investor findet. Er scheint sich nicht so schnell auf jemanden einzulassen. Ist Lennon die Richtige?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Lennon erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren wie ihre Clique kennt man aus den beiden vorherigen Bänden und natürlich deren Freunde. Die Kulisse der Stadt ist die gleich wie in den vorherigen Büchern und man erkennt einige Orte wieder.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Lennon und Jasper gezogen. Sie sucht eigentlich nur nach einem Investor und von ihrem Bruder erfährt sie, dass Jasper den er kennt, sich selbstständig gemacht hat und diese genau in diesem Bereich arbeiten. Sie erfährt durch Zufall, wo er sich aufhält und gerät in ein Speed Dating. Doch schon vorher ohne seinen Namen zu kennen, sehen sich beide in einem Starbucks. Als sie nun aber den Mann hinter den Namen kennt, spürt sie, das sie mehr will als nur sein Geld. Doch kann es eine Zukunft geben bzw. was passiert, wenn beide etwas enthüllen müssen …. Wieder ein Band dieser Reihe, den ich mit jeder Seite mehr verschlugen habe. Man will einfach immer weiterlesen und kann sich der Atmosphäre nicht entziehen aus diesem Buch. Ich bin als Leser auch ein wenig traurig, denn dies ist der letzte Band der Reihe um die Freundinnen. Ich hoffe sehr, dass das Autoren-Duo noch mehr bei uns veröffentlicht.

Das Cover sieht einfach heiß aus und macht direkt Lust aufs Lesen der Geschichte. Die Farben sind wie immer toll gewählt und passen zum Buch.

 

Mit „The Banker“ schafft Piper Rayne einen besonderen Abschluss ihrer Reihe um Lennon und ihre Freundinnen. Ich bin gespannt, was noch folgen wird von ihnen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop